Gesprächs- und Selbsthilfegruppen

Miteinander reden und voneinander lernen

Im Gespräch mit anderen Betroffenen lässt sich das eigene Schicksal oft besser ertragen und bewältigen. Im folgenden Teil stellen wir Ihnen die verschiedenen Gruppenangebote mit ihren jeweiligen Inhalten vor. Das Kontaktstellenangebot sieht für Betroffene und Angehörige unterschiedliche Gesprächs-und Selbsthilfegruppen vor.

Ziele der Gesprächs- und Selbsthilfegruppen

  • Sich regelmäßig zu treffen
  • Sich zu informieren
  • Erfahrungen auszutauschen
  • Sich gegenseitig zu stützen
  • Perspektiven zu entwickeln
  • Experten einzuladen

Selbsthilfegruppe "Füreinander"

Die Selbsthilfegruppe Füreinander in Quadrath bietet freitags in der Zeit von 14:00 Uhr - 17:00 Uhr ein Gruppenangebot und Betreuungsdienst für Menschen an die Zeichen von Hirnleistungsschwäche oder Depression aufweisen. Hierbei wird ein Übungs- und Bewegungsprogramm für ältere Mensche angeboten, die ihr Gedächtnis und ihre Beweglichkeit verbessern und erhalten wollen.

Das Angebot findet jeweils von 14:00 Uhr - 17:00 Uhr im Maria-Hilf-Krankenhaus, Klosterstr. 2, 50126 Bergheim statt.

Selbsthilfegruppe Angehöriger psychisch Kranker

Mein Angehöriger ist psychisch krank. Wie gehe ich mit dieser Situation um? Kann ich ihm aus der Krankheit heraus helfen? Wie kann ich lernen, auch an mich selbst zu denken? Diese und andere Fragen sind Gegenstand der Angehörigengruppe.

Wenn plötzlich ein angehöriger Mensch psychisch erkrankt, kann sich vieles verändern:
  • Der Alltag
  • Die finanzielle Situation
  • Unsere Beziehung
  • Kontakte und Freundschaften
  • Freizeitgestaltung
Wir Angehörige treffen uns mit folgenden Zielen:
  • Wir unterstützen uns gegenseitig.
  • Wir machen uns Mut.
  • Wir helfen Ängste und Isolation abzubauen.
  • Wir informieren uns über Krankheitsbilder.
  • Wir lernen Therapie- und Behandlungsmöglichkeiten kennen.
  • Wir tauschen Erfahrungen aus.
  • Wir laden Experten in unsere Gruppe ein.
  • Das Wichtigste: Wir lernen an uns selbst zu denken!

Die Angehörigen-Gruppe gehört zu unseren offenen Angeboten, daher sind Sie herzlich willkommen, wenn wir uns jeden 1. und 3. Dienstag im Monat von 18:00 bis 20:00 Uhr im SPZ Bergheim treffen.

Ihre Ansprechpartner der Angehörigen-Gruppe

Maria-Luzia Gerlof

Heilpraktikerin Fachbereich Psychotherapie

  • 02271 / 476 50 (Mo-Fr 17:00 - 18:00 Uhr)

Petra Godel-Ehrhardt

Leiterin SPZ Bergheim

  • 02271 / 476 50
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ihre Ansprechpartnerin

Infos zu allen Gruppenangeboten
portrait godel ehrhardt

Petra Godel-Ehrhardt

  • 02271 / 476 50
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Informationen zum Download

Wissenswertes über das SPZ Sozialpsychiatrisches Zentrum Bergheim als PDF

Kurz und knapp informieren Sie unsere Flyer ganz allgemein über unser SPZ Sozialpsychiatrisches Zentrum Bergheim und speziell über die Angebote unserer Tagesstätte sowie über das Betreute Wohnen.

Flyer SPZ Bergheim

Flyer APK SPZ Bergheim

Flyer Betreutes Wohnen

Flyer APK SPZ BeWo

Flyer Tagesstätte Bergheim

Flyer Tagesstätte Bergheim